Anleitung Linux

Wir empfehlen die Nutzung des Pakets openconnect, welches in vielen Distributionen auch im Netzwerk-Manager integriert ist.

VPN über Konsole

  1. Starten Sie die Konsole.
  2. Installieren Sie das Paket "openconnect" (bei Debian-basierten Linux-Distributionen zum Beispiel mit sudo apt-get install openconnect)

  3. Der Aufbau einer VPN Verbindung kann nun über folgenden Befehl hergestellt werden:
    sudo openconnect --juniper vpn.tu-dortmund.de

  4. Geben Sie anschließend ihren UniAccount und Passwort an.

  5. Durch Betätigen von Strg + C können Sie das Programm und die Verbindung wieder schließen.

 

Nutzung von openconnect im Netzwerk-manager am beispiel von ubuntu 17.10

Installation

  1. Starten Sie die Konsole.
  2. Installieren Sie die nötigen Pakete "openconnect", "network-manager-openconnect" und "network-manager-openconnect-gnome" mit folgendem Befehl:

    sudo apt-get install openconnect network-manager-openconnect network-manager-openconnect-gnome

  3. Geben Sie nun folgenden Befehl ein, um den Netzwerk-Manager neu zu starten:

    sudo service network-manager restart

Konfiguration

Klicken Sie auf den "Netzwerk-Manager" und anschließend unter VPN auf "VPN-Einstellungen". 

Klicken Sie auf das +-Zeichen rechts neben "VPN".

Wählen Sie "Zu Cisco Anyconnect kompatible VPN-Verbindung (openconnect)".

Im Dialogfenster "VPN hinzufügen" tragen Sie folgende Parameter ein:

  • Name: VPN TU Dortmund
  • VPN-Protokoll: Juniper/Pulse-Netzwerkverbindung
  • Server-URL: vpn.tu-dortmund.de

Über die Schaltfläche "Hinzufügen" wird die Verbindung eingerichtet.

Sie können nun über den Netzwerk-Manager "Verbinden" drücken und nach anschließender Angabe ihrer Unikennung durch "Login" eine VPN-Verbindung aufbauen.

Wie lautet mein Benutzernamen und mein Passwort?

Kontakt

Kontakt