Anleitung Linux

Wir empfehlen die Nutzung des Pakets openconnect, welches in vielen Distributionen auch im Netzwerk-Manager integriert ist.

VPN über Konsole

  1. Starten Sie die Konsole.
  2. Installieren Sie das Paket "openconnect" (bei Debian-basierten Linux-Distributionen zum Beispiel mit sudo apt-get install openconnect)

  3. Der Aufbau einer VPN Verbindung kann nun über folgenden Befehl hergestellt werden:
    sudo openconnect --juniper vpn.tu-dortmund.de

  4. Geben Sie anschließend ihren UniAccount und Passwort an.

  5. Durch Betätigen von Strg + C können Sie das Programm und die Verbindung wieder schließen.

 

Nutzung von openconnect im Netzwerk-manager am beispiel von ubuntu 17.10

Bitte beachten Sie, dass Ubuntu 16.04 Open Connect für Pulse Secure nicht unterstützt.

 

Installation

  1. Starten Sie die Konsole.
  2. Installieren Sie die nötigen Pakete "openconnect", "network-manager-openconnect" und "network-manager-openconnect-gnome" mit folgendem Befehl:

    sudo apt-get install openconnect network-manager-openconnect network-manager-openconnect-gnome

  3. Geben Sie nun folgenden Befehl ein, um den Netzwerk-Manager neu zu starten:

    sudo service network-manager restart

Konfiguration

Klicken Sie auf den "Netzwerk-Manager" und anschließend unter VPN auf "VPN-Einstellungen". 

Klicken Sie auf das +-Zeichen rechts neben "VPN".

Wählen Sie "Zu Cisco Anyconnect kompatible VPN-Verbindung (openconnect)".

Im Dialogfenster "VPN hinzufügen" tragen Sie folgende Parameter ein:

  • Name: VPN TU Dortmund
  • VPN-Protokoll: Juniper/Pulse-Netzwerkverbindung
  • Server-URL: vpn.tu-dortmund.de

Über die Schaltfläche "Hinzufügen" wird die Verbindung eingerichtet.

Sie können nun über den Netzwerk-Manager "Verbinden" drücken und nach anschließender Angabe ihrer Zugangsdaten durch "Login" eine VPN-Verbindung aufbauen.

Wie lautet mein Benutzernamen und mein Passwort?

Kontakt

Kontakt