Wichtige Änderungen im Funknetz der TU Dortmund

Am 1. Oktober 2018 wird es gravierende Veränderungen im Funknetz der TU geben.

1. Der Parallelbetrieb von eduroam und ITMC-WPA2 wird aufgegeben. Ab dem 1.10.2018 wird nur noch das Funknetz eduroam ausgestrahlt.

2. Da das Zertifikat Deutsche Telekom Root CA2 Mitte 2019 ausläuft, werden wir am 1.10.2018 auf T-Telesec GlobalRoot CA2 umsteigen.

Was heißt das für die Nutzer?

a) Wenn Sie bisher das Funknetz ITMC-WPA2 nutzen, sollten Sie stattdessen den Zugang über das Funknetz eduroam einrichten. Hierdurch können Sie dieses Netz gleichzeitig auch an einer Vielzahl anderer Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen weltweit nutzen.

b) Wenn sie bereits eduroam nutzen, müssen Sie den Zugang rechzeitig auf das neue Zertifikat umstellen.

Wir bieten bereits jetzt Profile und Konfigurationsanleitungen für eduroam auf unseren Webseiten an. Wir empfehlen, dass Sie schon frühzeitig Ihre WLAN Konfiguration aktualisieren und nur noch eduroam nutzen. Die neuen Profile funktionieren jetzt schon und sind hier zu finden.

 

Wo liegen die Vorteile?

Die Performance im Funknetz wird verbessert, indem die Accesspoints nun ein Funknetz weniger anbieten müssen.

Die Nutzer des Funknetzes brauchen nur noch eine Konfiguration auf Ihrem Gerät, die dann überall funktioniert, wo das Funknetz eduroam verfügbar ist.

Ab wann kann man umsteigen?

Der Umstieg auf eduroam bzw. die Aktualisierung der eduroam Konfiguration kann ab sofort erfolgen.

Warum gab es eigentlich zwei Funknetze?

Das Nebeneinander von eduroam und ITMC-WPA2 hat historische Gründe (ITMC-WPA2 ist älter, eduroam als übergreifende Struktur kam später dazu). Technisch unterscheiden sich die Funknetze für den Nutzer nicht. Grundlegender Unterschied von eduroam zu ITMC-WPA2 ist, ggf. neben (geräteabhängigen) zusätzlichen Einstellungen, dass bei eduroam der sogenannte REALM "@tu-dortmund.de" an den Benutzernamen angehängt werden muss.

Werden im Funknetz eduroam andere Adressen zugewiesen als bei ITMC-WPA2?

Nein, der Adressbereich bleibt unverändert.

Warum ist die Zertifikatsumstellung notwendig?

Das aktuelle Zertifikat Deutsche Telekom Root CA2 ist nur bis Mitte 2019 gültig, eine Umstellung auf das aktuelle Zertifikat T-Telesec GlobalRoot Class 2 ist unvermeidlich. Da die Nutzer ihre Konfiguration auf jeden Fall anpassen müssen, ergreifen wir die Gelegenheit zur Umstellung in einem Schritt.

Wofür braucht man eigentlich das Zertifikat?

Benutzername und Passwort des Benutzers werden im Funknetz durch einen Radius-Server überprüft.
Um zu verhindern, dass diese Daten an nicht vertrauenswürdige Authentifizierungsserver geschickt werden, überprüft der Client mithilfe seines Zertifikats die Vertrauenswürdigkeit des Radius-Servers.

 

Kontakt

Kontakt